Medien nur unter ihrer Werkzeug-Funktion zu betrachten, greift zu kurz. Medien haben vielfältige und sehr unterschiedliche Funktionen, die in der Schule unterschiedlich genutzt werden können.

Hier erfolgt eine Betrachtung vorwiegend der digitalen Funktion von Medien. Die Reihenfolge ist zufällig:

Funktion: Unterhaltung

Einige Schulen betreiben Schulradios und produzieren kurze Sendungen, die z.B. in der Mittagspause zur Unterhaltung der Schülerinnen und Schüler ausgestrahlt werden.

Funktion: Spielen

Sie ist eng verwandt mit der Funktion „Unterhaltung“. In einigen Grundschulen z.B. wird gerne „Pushy“ aus der „Lernwerkstatt“ als Belohnung gespielt.

Funktion: Lernen

Seit der Anfangszeit der Digitalisierung (90er-Jahre) gibt es zahlreiche Lernprogramme. Die „Lernwerkstatt“ ist in der Grundschule wahrscheinlich ein Klassiker und immer noch in Gebrauch.

Funktion: Simulation

In den Gesellschaftswissenschaften gibt es Programme, die versuchen, komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge abzubilden. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen in diesen Simulationen eine leitende Funktion und versuchen durch „Regierungshandeln“ eine gesellschaftliche Entwicklung voranzutreiben.

Funktion: Diagnose

Zahlreiche Verlage bieten die Möglichkeit an, Schülerleistungen online zu erfassen und auszuwerten.

Funktion: Information/Recherche

(Selbsterklärend)

Funktion: Werkzeug

Im Mathematikunterricht können Medien z.B. als Werkzeuge in einer problemorientierten Lernsituation genutzt werden. Dynamische Geometriesoftware oder Tabellenkulkulationsprogramme sind ebenso Beispiele wie der Taschenrechner.

Die Funktionen „Kommunikation“, „Kooperation“ und „Austausch“ sind eng miteinander verwandt

Funktion: Kommunikation

Das Internet eröffnet vielfältige Kommunikationswege, die unterteilt werden können in zeitlich synchron (z.B. Anrufe, Videokonferenzen) und zeitlich asynchron (z.B. Chat, E-Mail). Die Kommunikation kann sich innerhalb der Schule vollziehen, ist aber grenzenlos. Der Kontakt z.B. mit internationalen Partnerschulen ist leicht möglich.

Funktion: Austausch

Cloudsysteme ermöglichen die strukturierte Bereitstellung von Dokumenten und Dateien jedweder Art. Sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch die Lehrkräfte können Dokumente und Dateien bereitstellen und tauschen.

Funktion: Kooperation

Weitergehender als die Kommunikation ist die Kooperation unter Ausnutzung digitaler Medien. Komplexe, problemorientierte Aufgaben können unter Ausnutzung geeigneter Kommunikationsmittel auch außerhalb der Schule gemeinsam gelöst werden.

Kommentare/Ergänzungen/Hinweise gerne hier:

Funktionen von Medien in der Schule